Phagen
titel



beraten, begleiten, betreuen


Einführung
Phagentherapie
Fallgeschichten
Kontrovers
Kontakte, Links

Mit natürlichen Mitteln
erfolgreich auch gegen
die schlimmsten Keime





Home


Von Mike Adams



Montag, 11. April 2016
Puls, 21.05 h

Eine ganze Sendung zum Thema Phagen-Therapie.
Jetzt auf Youtube ansehen:

Fernsehen DRS1



Phagen-Therapie
ist reine, angewandte Naturwissenschaft!

Phagentherapie hat nichts zu tun mit Heilmethoden auf unklarer oder wissenschaftlich fragwürdiger Basis.
Hochqualifizierte Aerzte und Mikrobiologen haben während Jahrzehnten die Methode entwickelt für medizinische und auch vor allem militärische Zwecke (gegen biologische Waffen).
Phagentherapie scheut nicht die Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt.

Lesen Sie mehr dazu hier

HomeEinführung Diese Seite weiter empfehlen:

Was bringt Ihnen diese Webseite?


Diese Webseite lenkt die Aufmerksamkeit des Besuchers auf einen unhaltbaren Missstand im Gesundheitswesen. Allein das Wissen um eine hocheffiziente, bewährte Therapie ohne bekannte Nebenwirkungen (Erfahrung von hundert Jahren) wird unterdrückt. Mit Desinformation wird nachweislich unbegründete Angst geschürt und selbst Todkranken wird das rettende Verfahren vorenthalten. Aber vertrauen Sie nicht einfach meinen Worten. An Fakten, welche diese 100% natürliche Methode fast als Wunderheilmittel erscheinen lassen, mangelt es nicht. Wer sich schnell und umfassend informieren will, der braucht bloss die Reportagen zahlreicher bekannter Medienanstalten anzuschauen: hier anklicken für BBC, ARTE, BR3 und andere

Sie haben die Phagen-Therapie entdeckt: Prof. George Eliava (rechts), Arzt und Bakteriologe, mit dem Entdecker der Phagen, Félix D'Herelle. Um 1905.

Fast 100 Jahre therapeutische Erfahrung
Seit Anfang des vergangenen Jahrhunderts kennt und praktiziert man in Tiflis (Tbilisi, Georgien) mit grossem Erfolg eine natürliche Methode zur Behandlung von Infektionen. Man lässt einen spezialisierten Typ von Viren (Phagen) krankmachende Bakterien infizieren, wonach diese sehr schnell absterben. Diese Therapie verbreitete sich in den Staaten der Sowjet Union, während diesseits des Eisernen Vorhangs, die als Phagen-Therapie bezeichnete Methode, praktisch völlig unbekannt blieb.

Ein Grund dafür mag die Entdeckung der Antibiotika sein, die im Westen sofort mit viel Geld vermarktet wurden. Im Ostblock standen nicht so viele Mittel für Produktion und Marketing zur Verfügung. Bakteriophagen waren aber nicht minder effektiv und vor allem viel günstiger in der Herstellung. Heute wird klar, dass die Bakteriophagen eine ganze Reihe von Vorteilen gegenüber Antibiotika haben. Allem voran: Bakteriophagen entwickeln keine Resistenzen, wie man sie bei den Antibiotika kennt.

Katalog der wissenschaftlichen Publikation zur Phagen-Therapie. Westliche Arroganz und Ignoranz: Fachliteratur von über 100 Jahren ist nicht gut genug: sie stammt halt zum grössten Teil aus Sowjet Zeiten...

Sture Ablehnung wegen formaler Fragen

Die 'moderne' Medizin forscht seit Jahren an neuen Methoden der Infektionsbekämpfung mit Milliardenaufwand aber mit geringem Erfolg. Die Kosten für neue Antibiotika sind astronomisch hoch. Aus reiner Not geben vor allem Praktiker nun eher zögerlich den Widerstand gegen die Methode aus dem ehemaligen Ostblock auf. Hier und da startet man neuerdings 'Forschungsprojekte'* mit Phagen. Der lebensgefährlich Erkrankte bei uns muss aber noch viele weitere Jahre auf eine hocheffiziente Therapie mit völlig natürlichen Mitteln warten. In Tiflis arbeiten hochqualifizierte Fachleute und sind schon heute bereit, auch in angeblich hoffnungslosen Fällen mit einer Phagentherapie zu helfen. Der Laie spricht oft von 'Wunderheilung'. Aber es handelt sich bloss um eine geniale Anwendung rein biologischer Vorgänge. Und das alles ohne gefährliche Nebenwirkungen.

Nach mehr als 10 Jahren Kampf mit westlicher Medizin gegen eine chronische Sinusitis verlor ich im Frühling 2016 die Geduld. Ich buchte einen Flug nach Tiflis und suchte das Eliava Institut auf. Der Aufwand hat sich mehr als gelohnt. Sie dürfen die Geschichte - wenn Sie wollen - hier nachlesen.

Haben Sie auch eine lange Leidensgeschichte hinter sich und wissen nicht wie weiter? Ich stehe Ihnen mit meinen Kenntnissen und Kontakten gerne zur Verfügung.

*) Skandalös. Hundert Jahre lang wollte man hier im hochentwickelten Westen von den Phagen nichts wissen, während man im Ostblock nachweislich äusserst erfolgreich mit Phagen praktisch arbeitete. Offenbar gelten 100 Jahre Erfahrung aus dem Ostblock bei uns nichts. Währenddessen lässt man - völlig unbegründet - Tausende von Patienten nochmals jahrelang leiden, bevor man ihnen dann - vielleicht einmal - eine Phagen-Therapie nach end- und nutzlosen 'Studien' offiziell zugesteht.

Disclaimer: Für diesen Bericht, die Webseite, für den Beitrag des Schweizer Fernsehens oder irgendwelche anderen Aktivitäten oder Auslagen im Zusammenhang mit dem Thema Phagen-Therapie wurde ich von keinerlei Firma, Organisation oder Medium (TV) weder mit Geld noch irgendwelchen anderen Vergünstigungen bezahlt. Meine Behandlung in Georgien, die Reise, der Aufenthalt, die Verpflegung etc. wurden ausschliesslich im familiären Rahmen finanziert.

Für diese Webseite ist ausschliesslich der Autor verantwortlich. Das Eliava Institut ist in keiner Weise involviert, weder als Eigentümer, Geldgeber, Auftraggeber oder Redaktor dieser Webseite. Einige Teile dieser Webseite sind freie Uebersetzungen von Webseiten des Eliava-Institutes.




weiter >>