Phagen
titel



Beratung - Begleitung - Betreuung


Einführung
Phagentherapie
Fallgeschichten
Kontrovers
Kontakte, Links

Mit natürlichen Mitteln erfolgreich
auch gegen die schlimmsten Keime






Montag, 11. April 2016
Puls, 21.05 h

Eine ganze Sendung zum Thema Phagen-Therapie.
Jetzt auf Youtube ansehen:

Fernsehen DRS1



Von Mike Adams
Phagen-Therapie
ist reine, angewandte Naturwissenschaft!

Phagentherapie hat nichts zu tun mit Heilmethoden auf unklarer oder wissenschaftlich fragwürdiger Basis.
Hochqualifizierte Aerzte und Mikrobiologen haben während Jahrzehnten die Methode entwickelt für medizinische und auch vor allem militärische Zwecke (gegen biologische Waffen).
Phagentherapie scheut nicht die Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt.

Lesen Sie mehr dazu hier


HomeKontrovers Diese Seite weiter empfehlen:

Kontrovers

Hier nehmen wir Stellung zu verschiedenen Äusserungen aller Arten von 'Fachleuten', die vor der Phagentherapie oft mit Schreckenszenarien 'warnen'. Solche, die es immer besser wissen und meinen vor allem und jedem mahnen zu müssen (man sieht ja dann so klug aus!) und andere, die schlichtweg lügen oder Strategen, die Nebelbomben werfen und damit Veränderungen verhindern oder mindestens verzögern: Man wisse noch zu wenig, man habe noch zu wenig geforscht, eine Wirkung sei noch nicht nachgewiesen, es könnte Schaden anrichten und immer und immer wieder: "es fehlten Studien". Wer diesen Schwätzern und Kurpfuschern im weissen Kittel glaubt, soll mal hier nachschauen: Bacteriophage research and therapy - Our Institute's publications  Oder hier: Viruses versus Superbugs, Phage Therapy Literature Sollten denn das alles unqualifizierte Vollidioten sein? Entscheiden Sie, verehrter Leser!  Beides kann nicht gleichzeitig stimmen.

Seit 100 Jahren praktiziert man in Tiflis systematisch Phagen-Therapie. Man darf die erbrachte Leistung nicht gering schätzen. Die beteiligten Fachleute, besonders während der Sowjet Zeit, waren extrem qualifiziert, denn man forschte ja nicht nur für das zivile Gesundheitswesen sondern auch fürs Militär. Selbst die deutsche Wehrmacht setzte im Zweiten Weltkried Phagentherapie zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten ein: Polyfagin, Behringwerke; gegen Dysenterie

Einverstanden - wenn heute einer auftaucht mit einer Wundertherapie, die er letzte Woche erfunden habe: Da ist grösste Vorsicht am Platz. Aber bei der Phagen-Therapie, wo viele hundert bestens qualifizierte Wissenschaftler seit gut 100 Jahren in vielen Ländern der Welt forschen und die Wirksamkeit und Verträglichkeit millionenfach praktisch bewiesen haben, kann man diese westlichen 'Vorsichts-Sektierer' nicht mehr ernst nehmen. Im besten Falle sind dies einfach ignorante Schnorrer welche sich auf Kosten der Gesundheit und des Wohlergehens des Rests der Bevölkerung selbstbefriedigen oder schlicht und einfach bereichern.

Zu aggressiv? Wer sich an der Ausdrucksweise stört, dem rate ich, Kontakt mit Patienten zu suchen, denen man den Bescheid gegeben hat: 'Sorry, wir können Ihnen nicht mehr helfen'. Und dann erzählen Sie denen, dass das möglicherweise gar nicht stimmt und dass man zum Beispiel in Tiflis behauptet, dass man sehr wohl hätte helfen können.

Ihr Arzt weiss nichts darüber oder sagt, er könne oder dürfe nicht helfen? Das ist schlicht unwahr. Unter Berufung auf die Deklaration von Helsinki kann und darf er das, Swissmedic oder Bundesamt für Weissichnichtwas hin oder her. Die Deklaration ist auch für die Schweiz gültig:

Declaration of Helsinki
In the treatment of a patient, where proven prophylactic, diagnostic and therapeutic methods do not exist or have been ineffective, the physician, with informed consent from the patient, must be free to use unproven or new prophylactic, diagnostic and therapeutic measures, if in the physician's judgement it offers hope of saving life, re-establishing health or alleviating suffering. Where possible, these measures should be made the object of research, designed to evaluate their safety and efficacy. In all cases, new information should be recorded and, where appropriate, published. The other relevant guidelines of this Declaration should be followed.

Haben Sie Schwierigkeiten einen kooperativen Arzt zu finden? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!

<< zurück
weiter >>