Phagen
titel

Wegweiser
zur
Phagentherapie

News-Blog
Phagentherapie
Fallgeschichten
Kontrovers
Kontakte, Links
ANZEIGEN
NO ACTION TODAY
NO CURE TOMORROW




Montag, 11. April 2016
Puls, 21.05 h

Eine ganze Sendung zum Thema Phagen-Therapie mit dem Autor dieser Webseite als Patient in Tiflis.
Jetzt auf Youtube ansehen:

Fernsehen DRS1


Mehr Schein als Sein. Schulmedizinische Behandlungen sind riskanter, als man uns glauben macht:

Von Mike Adams

Phagen-Therapie
ist reine, angewandte Naturwissenschaft!

Phagentherapie hat nichts zu tun mit Heilmethoden auf unklarer oder wissenschaftlich fragwürdiger Basis. Hochqualifizierte Aerzte und Mikrobiologen haben während Jahrzehnten die Methode entwickelt für medizinische und auch vor allem militärische Zwecke (gegen biologische Waffen).
Phagentherapie scheut nicht die Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt.

Lesen Sie mehr dazu hier


HomeKontroversSechs Gründe (deutsch) DIESE SEITE WEITER EMPFEHLEN:

Sechs Gründe warum die meisten wissenschaftliche Forschungarbeiten Täuschung, Fälschung oder Betrug darstellen. (Deutsche Uebersetzung1) von 'Six Reasons')

Christina Sarich, Mitarbeiterin
Waking Times

Wie oft zitieren Wissenschaftler süffisant neueste Forschungsergebnisse zu irgendeinem Thema nur um sich zum Narren zu machen, wenn später durch Whistleblower Tatsachen bekannt werden die offenbaren, dass die in Fachzeitschriften veröffentlichten Forschungsergebnisse schlicht und einfach falsch sind? Dies geschieht so oft jetzt, dass es offensichtlich ist: Wissenschaft ist zerrüttet und die meisten wissenschaftlichen Forschungsarbeiten werden mit irgendeiner Täuschungs- oder Manipulations-Absicht verfasst.

Sie ist nicht einfach defekt wie ein Fahrrad, das einen neuen Reifen benötigt, oder unbrauchbar wie Wertvorstellungen jenseits ihrer Blütezeit, wie etwa in der Renaissance. Die moderne Wissenschaft ist aus Gründen pleite, die Sie schockieren werden.

Zunächst gibt es eine Krise hinsichtlich der Wiederholbarkeit.
Immer mehr Studienergebnisse können von andern Forschern ganz einfach nicht repliziert werden. Falsche Theorien werden danach nicht verworfen, sondern geistern weiterhin als angebliche "Tatsachen" im geheiligten wissenschaftlichen Äther herum, während sie in Wahrheit nichts mehr als bezahlte Auftragsarbeiten sind, gefördert von den Unternehmen, welche ein ausgeprägtes Interesse haben, ihre hausgemachten Hypothesen zu beweisen.

Man nehme zum Beispiel eine aktuelle Überprüfung der Forschungsergebnisse zu 67 Pharma Verkaufs-Knüllern wie sie in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Eine Überprüfung der Studien kam zum Ergebnis, dass drei Viertel von ihnen nicht korrekt waren. Bayer zum Beispiel konnte in 75 Prozent aller Fälle schlichtweg Ergebnisse nicht wiederholen, welche zur Beweisführung bei Wirksamkeitsnachweisen herangezogen wurden. Eine weitere Studie im Bereich Krebsforschung ergab, dass nur elf Prozent der präklinischen Krebsforschungs-Ergebnisse reproduziert werden konnten. Aber das Problem existiert nicht nur in der pharmazeutischen Industrie.

Auch in der Physik, angeblich die genaueste und zuverlässigste aller Wissenschaften, mussten zwei der angeblich spektakulärsten Ergebnisse der Physik der letzten zwei Jahre - die Entdeckung der  kosmischen Inflation und Gravitationswellen am BICEP2 Experiment in der Antarktis, sowie die angebliche Entdeckung von superluminalen Neutrinos (schneller als das Licht) im Mont Blanc Neutrino Labor an der schweizerisch-italienischen Grenze - schlussendlich widerrufen werden.

Warum kommt es zu solch grober Fahrlässigkeit in einem Bereich, der uns sonst immer als Tempel der Wahrheit angepriesen wird? Solche Fehler sind oft auf arithmetische Rechenfehler oder Tabellenkalkulationsfehler zurückzuführen, aber häufig liegt auch massiver Betrug vor motiviert von massloser Gewinnsucht [shareholder value].

Die Wissenschaft diskreditiert sich ab und zu auch selber: im Laufe einer Studie wurde dem renommierten British Medical Journal eine wissenschaftliche Arbeit zur Publikation vergelegt, welche acht schwere Fehlern enthielt, um zu prüfen, ob es sich täuschen lässt. Kein einziger der 221 Wissenschaftler, welche die Arbeit überprüfen mussten, fanden alle Fehler darin und nur 30 Prozent der Gutachter empfahlen, die eingereichte Arbeit sei abzulehnen.

Zweitens können Wissenschaftler Daten einfach auf jede beliebige Art manipulieren bis sie zu den aufgestellten Behauptungen passen.
Daten werden willkürlich ausgeschlossen oder miteinbezogen oder neu angeordnet um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten. [Anmerkung des Uebersetzers: ein besonders krasser Fall von bewusstem Betrug mit Statistik ist der behauptete Zusammenhang von Cholesterinwerten und Sterblichkeit.]

Drittens hört die wissenschaftliche Gemeinschaft nicht auf Frauen, junge Forscher, oder auf diejenigen, deren Ideen gegen ein aktuelles wissenschaftliches Dogma sprechen.
Die größten wissenschaftlichen Pioniere waren einmal 'Spinner' mit Brillengestellen aus Draht und herausragenden Ideen, die noch den Ehrgeiz hatten, diese mit wissenschaftlichen Methoden zu beweisen. Gegenwärtig besteht die wissenschaftliche Elite überwiegend aus Greisen weisser Hautfarbe, hauptsächlich besorgt um ihren Besitzstand oder sie werden direkt von Pharma- und Biotech-Industrie 'bearbeitet', um gewisse Vorhaben zu realisieren, welche letztlich unsere gesamten soziologischen Strukturen beeinflussen.

Als nächstes dreht sich alles um Ruhm und Geld.
Diese beiden Dinge allein töten jegliche Objektivität. Durch die Industrie finanzierte Studien scheren sich einen Deut um jeden Interessenskonflikt und blockieren jede mögliche Chance auf echte wissenschaftliche Ergebnisse. Aus diesem Grund sind Institutionen wie die FDA, die angibt, nur wissenschaftlichen Beweisen zu vertrauen, ein kompletter Betrug.

Kumpanei mit den Jungs im weißen Kittel.

Wir haben Wissenschaftler zu Göttern erhoben und ignorieren, dass sie Menschen sind mit Gier nach Macht und Reichtum und mit anderen sehr menschlichen Zügen.

Es sind nicht einfach nur kleine Schönheitsfehler der Wissenschaft, sondern es tun sich gähnende Abgründe auf, über die man sprechen muss. William A Wilson schreibt:

"Selbst wenn Selbstkontrolle funktionieren würde und Theorien sich immer im Laufe der Zeit von ungenau zu präziser entwickeln würden:  was wäre, wenn eine unablässige Flut von neuen, meist getürkten, Ergebnissen sich immer schneller über die Wissenschaften ergiesst? Zu schnell für den verkalkten Wahrheitsfindungs-Mechanismus der Wissenschaften? Als Ergebnis könnten saubere Theorien völlig zugemüllt werden von einem immer größeren Dickicht von aus der Luft gegriffenen Theorien. Saubere wissenschaftliche Annahmen würden im Verhältnis verschwinden, selbst wenn ihre absolute Anzahl weiter anstiege. Borges 'Bibliothek von Babel' enthielt jedes wahrhaftige Buch, das jemals geschrieben wurde; aber das war nutzlos, da sie auch alle unwahren Bücher enthielt, und beide, wahrhaftig und unwahr gingen in einem Meer von Unsinn unter. [First Things]"
[...]
Wissenschaft kann man anpassen und fälschen, genauso wie Religion.
Warum neigen wir dazu, angeblich wissenschaftliche Behauptungen gleich zu unantastbaren Dogmen aufzuwerten? Wir wissen, dass wir Glauben nicht mit Tatsachen gleichsetzen können, aber wenn es um 'Wissenschaft' geht, versagt diese Erkenntnis. Wie können wir einer derart kaputten Wissenschaft je wieder vertrauen? Vielleicht ist es an der Zeit, unserem Bauchgefühl [und dem eigenen Nachdenken] wieder mehr zu vertrauen, und nicht jede neue Behauptung in irgendeiner Wissenschafts-Zeitschrift als bare Münze zu nehmen.

1) Übersetzung: Beat Koller



<< zurück
weiter >>

 
Nicht immer stehen Phagen zur Verfügung. Aber es gibt oft mehr wirksame Alternativen zu Antibiotika:


Curcumin - der Stoff von dem alle reden

Überall hört, sieht und liest man von Curcuma, das Gewürz, das den Curries die gelbe Farbe verleiht. Ursprünglich gab die indische Köchin Curcuma nicht wegen des Geschmacks zu nahezu allen Speisen. Curcuma (und andere Gewürze) machen Speisen haltbar, weil sie eine starke antibiotische Wirkung haben. Aufgrund dieser Eigenschaften von Curcuma und weiteren Gewürzen, kann der Mensch sie auch für gesundheitliche Zwecke brauchen. Mehrere Tausend Studien in Indien und aus dem Westen haben aufgezeigt, dass Curcuma viele gesundheitliche Wirkungen hat: antiallergisch, entzündungshemmend, schmerzlindernd ('das pflanzliche Aspirin') und unter bestimmten Bedingungen eben auch antibiotisch um nur ein paar wichtige Aspekte des Wirkstoffes zu schildern. Es wurde zum Beispiel gezeigt, dass Curcumin als Antibiotikum bei Wurzelbehandlungen ebenso gut oder sogar besser wirkt als die übliche Kombination von zwei oder drei hochwirksamen Antibiotika.
Curcumin, der reine Wirkstoff, hat einen entscheidenden Nachteil: er wird normalerweise vom Körper nicht aufgenommen. Es gibt aber zwei Darreichungsformen von Curcumin, welche vom Darm resorbiert werden: Liposomes Curcumin und Nano-Curcumin. Fragen Sie uns, was für Ihre Situation am besten anwendbar wäre und wo Sie es beziehen können.
Benutzen Sie unser


Nano-Silber - Wirkt's oder nicht?


Nano-Silber oder auch colloidales Silber wird allenthalben fast als Wundermittel angepriesen. Sicher ist, dass in vielen Medikamenten unserer Pharmaindustrie, vor allem Cremen und Salben, Silber als Konservierungsmittel und als Antibiotikum beigegeben wird, meist verschleiert mit uralten lateinischen Begriffen, mit denen schon die Alchemisten hantiert haben.
Im Internet werden viele Methoden angepriesen, wie man Nano-Silber selber herstellen könne. Dies ist aber nicht so einfach - wesentliche Details werden unterschlagen. Andere bieten Nano-Silber fixfertig an, allerdings zu horrenden Preisen und mit äusserst geringem Silber-Anteil.
Wenn Sie sich für Nano-Silber bester Qualität interessieren (Eigenschaften, Preis, Bezugsquellen), erkundigen Sie sich bitte mit unserem
Nano-Silber:
Bestes Deo und Antitranspirant
Wundreinigung
Mundspülung
Desinfektion in Küche und Bad
Geruchshemmend bei Sportbekleidung
gegen Fussgeruch
Desinfiziert Wasser uvam.