Phagen
titel

Wegweiser
zur
Phagentherapie

News-Blog
Phagentherapie
Fallgeschichten
Kontrovers
Kontakte, Links
ANZEIGEN
NO ACTION TODAY
NO CURE TOMORROW




Montag, 11. April 2016
Puls, 21.05 h

Eine ganze Sendung zum Thema Phagen-Therapie mit dem Autor dieser Webseite als Patient in Tiflis.
Jetzt auf Youtube ansehen:

Fernsehen DRS1


Mehr Schein als Sein. Schulmedizinische Behandlungen sind riskanter, als man uns glauben macht:

Von Mike Adams

Phagen-Therapie
ist reine, angewandte Naturwissenschaft!

Phagentherapie hat nichts zu tun mit Heilmethoden auf unklarer oder wissenschaftlich fragwürdiger Basis. Hochqualifizierte Aerzte und Mikrobiologen haben während Jahrzehnten die Methode entwickelt für medizinische und auch vor allem militärische Zwecke (gegen biologische Waffen).
Phagentherapie scheut nicht die Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt.

Lesen Sie mehr dazu hier


HomeKontroversDer Wert von Studien DIESE SEITE WEITER EMPFEHLEN:

Warum sind Phagen bei uns nicht erhältlich?

Wenn es um viel Geld geht, sind Korruption und Lügen nicht weit. Der VW Abgas Skandal hat gezeigt: für Profit geht man auch über Leichen. Wer meint, die Pharma-Industrie wäre in erster Linie Ihrem Wohlergehen verpflichtet, wacht besser auf: Die Profite der Pharma sind erheblich grösser als die der Autohersteller.


Bringen Studien Sicherheit?

"...the scientific community doesn’t listen to women, young people, or those whose ideas go against the current scientific dogma." Quelle

Wenn jemand heute das Kochen erfinden würde: Er hätte keine Chance, für das Verfahren in den nächsten zehn, zwanzig Jahren eine Zulassung zu erhalten. Denn - so würde man argumentieren - allein beim Kochen von Milch entstünden mehr als 500 neue Verbindungen (Maillard-Reaktion), dass man erst durch zahlreiche Studien nachweisen müsste, dass diese harmlos sind. Dieses Beispiel zeigt, wie absurd die geltende Praxis ist, wenn für über Jahrhunderte bewährte Produkte plötzlich 'Studien' erforderlich werden, damit sie 'zugelassen' werden könnten1). Gerade bei den Phagen, die ein hundertprozentiges, unmanipuliertes Naturprodukt sind, mit dem alle lebendigen Organismen seit Zeiten der 'Ursuppe' zusammenleben, ist die Forderung nach solchen Studien klar missbräuchlich. Da werden ganz andere Ziele verfolgt, als 'die Bevölkerung' vor angeblichen 'Gefahren' zu schützen. Welche Ziele das sind, soll im Folgenden untersucht werden.


Drogen, legal oder illegal - es geht um enorme Profite. Da bleiben viele Grundsätze schnell mal auf der Strecke.
Es ist zweifellos notwendig, dass auch und besonders bei Heilmitteln eine Kontrolle besteht, welche die Patienten vor mafiösen Produkten schützt. Es geht im Gesundheitswesen stets um viel Geld, denn wie bei den missbrauchten Drogen von der Strasse, gibt der Mensch gerne ebenfalls sehr viel Geld aus, wenn es um Drogen zur Wiedererlangung der Gesundheit geht. Bei den legalen Drogen (damit meine ich alles, was zum Beispiel die Apotheke verkauft) wie bei den Drogen von der Gasse werden Gangster aller Art angelockt wie Fliegen von rohem Fleisch. Da soll man sich besser keine Illusionen machen. Fragt sich, wer sind eigentlich die übleren Drogenhändler: American doctor sends brutal warning to the public: Money, marketing and legislation are fueling the opioid epidemic

Wenig appetitliche Zeitgenossen sind oft sehr lernfähig. Wenn kontrolliert wird, finden sie sehr schnell Wege, die gesetzlichen und regulatorischen Limiten zu dehnen oder zu umgehen. Als besonders lernfähig muss man diejenigen Schlaumeier bezeichnen, welche genau diese Beschränkungen dazu nutzen, um extreme Profite zu erzielen: Man hält sich selber exakt an die Regulationen welche aber extra kompliziert und kostenintensiv gestaltet werden. Das wird dann genutzt, um sich lukrative Monopolstellungen zu schaffen, indem man unliebsame Konkurrenz sozusagen aushungert: nur noch wirklich ausserordentlich gut betuchte können dann in diesem Zirkus mitmischen. Schon lange bevor es dazu kommen kann, dass die Wirksamkeit eines neuen Heilmittels untersucht wird, hat der Patient oft schon verloren. Selbständige Forscher oder kleine bis mittlere Unternehmen haben praktisch keine Chancen, neue Heilmittel zur Marktreife zu entwickeln, weil man die vielen Hürden derart hoch gelegt hat, dass das nur einige wenige Multis logistisch und finanziell schultern können. Gängige Taktik ist es, die 'Kleinen' zum Verkauf von Rechten und Patenten zu bewegen. Entwicklungen, die nicht ins Konzept passen, verschwinden dann schon mal ab und zu hinter Panzertüren. Eine Folge davon: die Preise für Pharmazeutika  bleiben hoch, weil es keine gesunde Konkurrenz mehr gibt.

Viel Merkwürdiges passiert natürlich in Hinterzimmern und unter dem Tisch. Man merkt, dass da was nicht stimmen kann, aber solange die Beweise fehlen, wird man als Verschwörungstheoretiker ausgelacht. Man sollte sich aber lieber nichts vormachen. Wenn's um einen Markt von Milliarden von Dollars geht, treten Ethik und Moral und die Angst vor Strafverfolgung ganz weit in den Hintergrund. Ein Gewissen plagt die meisten schon lange nicht mehr und vom Staatsanwalt hat man nur selten wirklich was zu befürchten. Bussen, seien sie noch so hoch, zahlt indirekt ja der Kunde und meistens sind die Geldstrafen viel geringer, als der Profit, den man zuvor mit den schmutzigen Methoden erwirtschaftet hat. Wer glaubt, dass die Leute an der Spitze von Heilmittelfirmen alles ausgewiesene Menschenfreunde seien: Ich hab den Eifelturm zu verkaufen!

Ab und zu läuft dann aber doch etwas schief. Da treten manchmal 'whistleblower' auf und so kam es dazu, dass die AMA American Medical Association von einem US Gericht der kriminellen Verschwörung schuldig gesprochen wurde; die noble AMA, das Heim aller US-Ärzte, man lasse sich das auf der Zunge zergehen!

Ein richtiger Abgrund tut sich auf im Bereich wissenschaftlicher Arbeiten. Nicht nur Politiker 'bescheissen' bei den Disserationen. Und wenn man damit durchkommt, wird es auch später im Berufsleben nicht viel ehrlicher. Wenn es um sogenannte Studien geht, kennt die Freiheitsliebe und Phantasie oft keine Grenzen. Am liebsten und einfachsten setzt man bei den Tricksereien dort an, wo der Laie und auch viele Fachleute kaum Ahnung haben: bei der Statistik, auf der bei Studien das Hauptgewicht der Beweisführung liegt.

Die Folgen dieser Manipulationen sind meist in vielerlei Hinsicht gravierend. Patienten leiden ein Leben lang an den Folgen solcher Betrügereien, andere verlieren gar ihr Leben und im harmlosesten Falle wird einem einfach sehr viel Geld für ein nutzloses Produkt aus der Tasche gezogen (Beispiel: 'Cholesterinsenker' - es kann aber auch viel schlimmer kommen. Statin scam exposed: Cholesterol drugs cause rapid aging, brain damage and diabetes). Die Liste aufgedeckter Skandale ist lang. Für den Moment seien bloss ein paar Beispiele angeführt, wobei es nicht an viel mehr Fällen fehlt, sondern an Zeit, das alles ordentlich zusammenzustellen. Das eigentliche Thema hier sind ja schliesslich auch die Phagen.

"Deliberate fraud uncovered in antidepressant studies: Falsified data led to millions of children being poisoned by psychiatric drugs
(NaturalNews) In what has been termed "one of the biggest frauds in American healthcare history," pharmaceutical giant SmithKline Beecham – now GlaxoSmithKline – was proven to have falsified data in clinical trials for an ineffective antidepressant drug that caused suicidal thoughts in more than 10 percent of children to whom it was prescribed. - Paroxetine, which was marketed under the names Paxil and Seroxat, was introduced in 2001, following the publication of a trial carried out by the company itself that claimed the drug was "generally well tolerated" by children and adolescents suffering from depression..." Lesen Sie hier den ganzen Bericht...

Hier sind noch mehr Facts über Schlampereien und Betrügereien mit 'Studien'. Leider halt alles in Englisch: 6 Reasons Why Most Scientific Research is Fake, False or Fraudulent oder hier: direkt von dieser Webseite

International Jounal of Surgery: Deceit and fraud in medical research 
The Lancet: What is medicine’s 5 sigma?

Studie über Prozac Selbstmorde: verheimlichte Ergebnisse
Studie über Süssigkeiten: Sweet little lies: Scientific studies under fire over bias, influence
Study that found diet drinks help to lose weight was funded by…Coca-Cola & PepsiCo
Independent scientists WARN: 'Most currently published research findings are FALSE...'

Studien sind zu einem grossen Teil nutzlos, oft tendenziös manipuliert wenn nicht gar plump gefälscht. Sie werden gerne aus ganz anderen Gründen durchgeführt, als um die Sicherheit der Konsumenten zu gewährleisten.

Hinter je mehr Studien einer seinen Namen hinsetzt (oft sind es ja sowieso die Studenten, die den Hauptteil der Arbeiten leisten), desto besser sind seine Karriere-Chancen. 'Publizieren, publizieren, publizieren!' heisst das Motto, auch wenn man eigentlich gar nichts zu sagen hat.

Gerne werden auch völlig nutzlose 'Studien' durch geführt, bei denen zum Beispiel Aerzte durch das Ankreuzen von ein paar Kästchen 'teilnehmen' und dafür fürstlich gelöhnt werden. Eine beliebte Methode, einen Arzt zu 'überzeugen', wenn jeder andere Zustupf als Bestechung ausgelegt und verfolgt werden würde.


Irgendwann ist es dann halt mal zu viel!
Ins betrügerische gleitet es dann ab, wenn Pharma-Multis die erforderlichen Studien zur Zulassung von neuen Produkten grad mal als Auftragsarbeit durch anonyme eigene, wohlgewogene Spezialisten schreiben lassen und sich dann eine renommierte akademische Figur suchen, die gegen einen bescheidenen Obolus bereit ist, dem Machwerk, zu dem sie keinen einzigen Buchstaben beigetragen hat, ihren Namen in fetten Lettern voranzusetzen. Big Pharma's medical research papers are total bunk... hundreds were fraudulently ghostwritten by a P.R. firm called 'DesignWrite'

Genug!

Die Forderung nach Studien für die Zulassung von Naturstoffen, mit denen der Mensch schon seit 100 Jahren gezielt Kontakt hat und deren Wirksamkeit millionenfach empirisch nachgewiesen werden kann, ist missbräuchlich
. Sie dient eindeutig NICHT dem Patienten- resp. dem Verbraucherschutz. Wenn es noch Zweifel zu zerstreuen gäbe: Im Lebensmittelbereich sind genau dieselben Präparate als GRAS (Generally Recognized As Safe) ohne jegliche Einschränkung zugelassen. Sie dürfen beispielsweise auf Käse oder Fleisch aufgespritzt werden, um Keime zu bekämpfen. Der Käse mit voll wirksamen Phagen auf der Oberfläche darf anschliessend vom Menschen auch roh bedenkenlos und völlig legal verzehrt werden. Vielleicht ist das die Lösung des Problems: Sollte jemand unter problematischen Infektionskrankheiten leiden - warum nicht die passenden Phagen aus Georgien als Lebensmittel-Zusatzstoff einführen, unter einen Wurst-Käse-Salat mischen und diesen anschliessend auf die Wunde auflegen? Problem gelöst!

Die ganze Situation ist völlig absurd!

Mafia ähnlich organisierte Strukturen tragen Verteilungskämpfe aus und nötigen die Bevölkerung, weiterhin ihre problematischen, teilweise antiquierten und oft auch nutzlosen Produkte teuer zu kaufen, während, wie im vorliegenden Fall, aus anderen Quellen hochwirksame, nebenwirkungsfreie und absolut natürliche Heilmittel günstig zu haben wären. Fehlende 'Studien' geben dieser Praxis das Alibi ethischer und legaler Korrektheit. So einfach haben es die Illusionskünstler der Industrie, einer hypnotisierten Bevölkerung das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Gibt's Hoffnung?

The good news is that science is beginning to take some of its worst failings very seriously.
The bad news is that nobody is ready to take the first step to clean up the system.

Richard Horton
richard.hortonlancet.com

1) Im Konjunktiv deshalb, weil gar kein Interesse besteht, die Phagenpräparate je in breitem Umfange zuzulassen. Der drohende Umsatzverlust bei den Antibiotika ist ganz einfach viel zu enorm.



<< zurück
weiter >>

 
Nicht immer stehen Phagen zur Verfügung. Aber es gibt oft mehr wirksame Alternativen zu Antibiotika:


Curcumin - der Stoff von dem alle reden

Überall hört, sieht und liest man von Curcuma, das Gewürz, das den Curries die gelbe Farbe verleiht. Ursprünglich gab die indische Köchin Curcuma nicht wegen des Geschmacks zu nahezu allen Speisen. Curcuma (und andere Gewürze) machen Speisen haltbar, weil sie eine starke antibiotische Wirkung haben. Aufgrund dieser Eigenschaften von Curcuma und weiteren Gewürzen, kann der Mensch sie auch für gesundheitliche Zwecke brauchen. Mehrere Tausend Studien in Indien und aus dem Westen haben aufgezeigt, dass Curcuma viele gesundheitliche Wirkungen hat: antiallergisch, entzündungshemmend, schmerzlindernd ('das pflanzliche Aspirin') und unter bestimmten Bedingungen eben auch antibiotisch um nur ein paar wichtige Aspekte des Wirkstoffes zu schildern. Es wurde zum Beispiel gezeigt, dass Curcumin als Antibiotikum bei Wurzelbehandlungen ebenso gut oder sogar besser wirkt als die übliche Kombination von zwei oder drei hochwirksamen Antibiotika.
Curcumin, der reine Wirkstoff, hat einen entscheidenden Nachteil: er wird normalerweise vom Körper nicht aufgenommen. Es gibt aber zwei Darreichungsformen von Curcumin, welche vom Darm resorbiert werden: Liposomes Curcumin und Nano-Curcumin. Fragen Sie uns, was für Ihre Situation am besten anwendbar wäre und wo Sie es beziehen können.
Benutzen Sie unser


Nano-Silber - Wirkt's oder nicht?


Nano-Silber oder auch colloidales Silber wird allenthalben fast als Wundermittel angepriesen. Sicher ist, dass in vielen Medikamenten unserer Pharmaindustrie, vor allem Cremen und Salben, Silber als Konservierungsmittel und als Antibiotikum beigegeben wird, meist verschleiert mit uralten lateinischen Begriffen, mit denen schon die Alchemisten hantiert haben.
Im Internet werden viele Methoden angepriesen, wie man Nano-Silber selber herstellen könne. Dies ist aber nicht so einfach - wesentliche Details werden unterschlagen. Andere bieten Nano-Silber fixfertig an, allerdings zu horrenden Preisen und mit äusserst geringem Silber-Anteil. Viele verkaufen gar kein Nano-Silber sondern Silber-Salze (wie im Werbebild oben), welche ab einer gewissen Konzentration giftig wirken.
Wenn Sie sich für Nano-Silber bester Qualität interessieren (Eigenschaften, Preis, Bezugsquellen), erkundigen Sie sich bitte mit unserem
Nano-Silber hilft:
Bestes Deo und Antitranspirant
Wundreinigung
Mundspülung
Desinfektion in Küche und Bad
Geruchshemmend bei Sportbekleidung
Hervorragend gegen Fussgeruch
Desinfiziert Wasser uvam.